15.08.2018 Pfarrfest Vordernberg

ZG28

Vordernberg: Knappenfahne gesegnet

Seit nunmehr 58 Jahren besitzt die Knappschaft Vordernberg ihre bergmännische Knappenfahne. Nach einer Generalrestaurierung im Jahre 2008, wurde nun das Fahnentuch zur Gänze erneuert und in prächtigen Farben gestaltet. Die beiden gewaltigen Bildnisse darauf, „Heilige Barbara“ und „Johannes der Täufer“ wurden gereinigt und neu aufgenäht. Der „Fahnenspitz“ wurde ebenfalls ausgetauscht und präsentiert sich nun in neuer Form mit Schlägl und Eisen. Aufgrund von zahlreichen Ausrückungen der Bergmänner aus Vordernberg mit einer Fahnendelegation, ist die Knappenfahne sehr strapaziert worden, jetzt erscheint sie aber wieder im besonderen Glanz und wartet auf ihre Präsenz.

 

Um Rahmen des Patroziniums „Mariä Himmelfahrt“ der Pfarrkirche Vordernberg, wurde nun die Fahne in feierlicher Form gesegnet. Kommandant Ehrenbergmann Gerhard Zach erzählte beim Festgottesdient den „Lebenslauf“ der Knappen-Barbarafahne, die schon in ganz Österreich und auch Europaweit den Vordernberger Berg- und Hüttenmännern vorausgegangen ist.

 

Pfarrer Mag. Johannes Freitag, auch Ehrenbergmann der Knappschaft Vordernberg, freute sich  über die äußerst gelungene Restaurierung, segnete das Fahnentuch und wünschte seinen Vordernberger Knappen stets ein festes Voranschreiten ihrer Fahne in Freude und Kameradschaft bei vielen bergmännischen Ereignissen, sehr bald schon beim kommenden 20. ÖKHT in Bad Gastein.

 

Text: Gerhard Zach