ab 28. Dezember 2020

Informationen zur Gottesdienstregelung ab
28. Dezember 2020

Mit dem Lockdown treten auch im Bereich des kirchlichen Lebens und der Gottesdienste die Regelungen durch die österreichische Bischofskonferenz nach Rücksprache mit der Bundesregierung in Kraft. Voraussichtlich dürfen daher bis 17. Jänner 2021 keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert werden.
Stellvertretend werden in dieser Zeit für die Bewohner unserer Pfarrgemeinden die Hl. Messen gefeiert. Vereinzelt besteht für max. 6 Personen pro Gottesdienst die Möglichkeit im kleinen Rahmen mitzufeiern. Dazu erbitten wir die Anmeldung mit Namen und Telefonnummer unter 03847/2453-0.
Gerne nehmen wir Ihre Anliegen mit in die Feier der Eucharistie.
„Gerade angesichts der nicht zu Ende gehenden Pandemie mit all den Folgen für die Menschen wollen wir Bischöfe gerade in diesen Tagen zum Gebet aufrufen, um zu Beginn des neuen Jahres diese „heilende Kraft“ vertieft in unserer Gesellschaft einzuprägen.
Ich bitte erneut darum, unsere Entscheidungen, die wir uns alles andere als leicht gemacht haben, mitzutragen – in der Verantwortung für die uns anvertrauten Menschen. Zu vergleichen, was etwa für „andere“ möglich ist und nicht für uns, bringt uns im Miteinander der Gesellschaft, für die wir ein Zeichen sein sollen, nicht weiter. Ich weiß, dass es -zig Argumente gibt, die gegen unsere Entscheidung sprechen; ich weiß aber auch, dass es viele anderslautende Argumente gibt: Es gilt zu entscheiden.
Diese Verantwortung ist alles andere als einfach, aber muss getragen werden.
Lassen wir uns im Gebet nicht unterkriegen!
Feiern wir bewusst – stellvertretend für viele – den Schluss des Jahres und den Beginn des neuen!“ (Bischof Dr. Krautwaschl, aus dem Begleitbrief zu den aktuellen Regelungen)